Geschenk ab 119 € Warenwert
Schnelle Lieferung
Sichere Bezahlung
Liebevoll Handgefertigt
01.05.2022

Interview zum 10-jährigen Jubiläum von SchwesterSchwester

Janne, erzähl doch mal, wie kam es zu der Gründung von SchwesterSchwester in 2012?

Gegründet haben wir SchwesterSchwester tatsächlich aus einer großen Leidenschaft heraus: Meine Schwester Jytte und ich waren schon immer verrückt nach Ohrringen. – Bei jeder Reise und sonstiger Gelegenheit musste mindestens ein Paar Ohrringe als Souvenir mit. Von Freundinnen wurden wir oft auf unseren außergewöhnlichen Ohrschmuck angesprochen…

Damit lag es auf der Hand aus dieser Leidenschaft ein Online-Business zu machen und all die schönen Fundstücke mit „SchwesterSchwestern“ aus aller Welt in unserem Onlineshop zu teilen.



Mein Mann Julian, der bereits ein E-Commerce Unternehmen hatte, übernahm zunächst die operative Geschäftsführung. Wir SchwesterSchwestern waren anfangs als Gründerinnen primär kreativ und inspirativ involviert. Meine Schwester Jytte folgte weiter ihrer großen Passion für Female Empowerment und baute ihre Karriere als Coach weiter aus. Ich konnte in meinem Konzernjob weiterhin unglaublich wertvolle Erfahrungen im Bereich E-Commerce, Sortimentsstrategie und Leadership sammeln.

Wie wusstet Ihr, wie Ihr alles angehen müsst, um zu starten?

Natürlich haben wir die Gründung auch sachlich gründlich bewertet, aber letztlich war es ein absoluter Herzensentschluss, dieser Passion zu folgen. In unserem Umfeld wurden wir tatsächlich anfangs öfter gefragt, ob das nicht eine Schnapsidee sei und ob man von Ohrringen denn überhaupt leben könnte….

Wie lange dauerte es, bis aus dem Traum von SchwesterSchwester Wirklichkeit wurde?

Vom Entschluss Anfang Januar bis zum Launch haben wir vier arbeitsreiche, aber unglaublich schöpferische Monate investiert. Sofort haben wir Tickets nach Paris gebucht und dort unsere ersten wunderschönen Kollektionen eingekauft. Dann haben wir uns Hals über Kopf in die Produktfotografie und Shoperstellung gestürzt – mit vielen Nachtschichten, aber jeder Menge Spaß.

Nach einem wunderschönen Tanz in den Mai im ehrwürdigen Seglerhaus am Wannsee haben wir dann am 01.05.2012 völlig übermüdet aber glücklich den fertigen Shop online gestellt.

Seid Ihr ein komplettes Familienunternehmen?

Ja, das sind wir. – Aus vollem Herzen. Auch unsere drei kleinen Söhne und unsere gesamte Familie unterstützen uns, wo sie nur können. Gleichzeitig arbeiten wir auch mit vielen traditionellen Familienunternehmen eng zusammen. Das ist immer eine sehr besondere, persönliche Zusammenarbeit und das bereitet uns viel Freude.

Wer designt die Ohrringe und wo lasst Ihr sie fertigen?

Den Großteil der Kollektionen designen wir selbst. –Wir lassen uns auf unseren Reisen von historischen Ornamenten, der Natur und Kunst inspirieren - und - ganz wichtig - von unseren SchwesterSchwestern, die auf Instagram abstimmen und neue Kreationen und Farbkombis vorschlagen. Diese Designs werden dann größtenteils in unserer Fertigung bei Pforzheim umgesetzt – in einem traditionellen Goldschmiedebetrieb mit langer Geschichte. -Ebenfalls ein echtes Familienunternehmen.

Was waren die schönsten Momente in der Zeit von SchwesterSchwester?

Da gibt es so viele wundervolle Erlebnisse und Gänsehaut-Momente, dass wir sie gar nicht alle zählen können. Zu den Highlights zählte bestimmt unser persönliches Treffen mit Sheryl Sandberg.

Und: Prinzessin Catherine wurden von einer ganz lieben Kundin SchwesterSchwester Ohrringe bei einem Empfang in der britischen Botschaft persönlich überreicht. Eine andere liebe SchwesterSchwester machte mich einmal darauf aufmerksam, dass die belgische Königin unsere Blatt-Ohrringe trägt. Tatsächlich war sie mit unseren Ohrringen dann auch auf Instagram zu sehen.

Aber im Alltag sind unsere SchwesterSchwestern die wahren Königinnen!

Und sie beschenken uns mit so vielen wunderbaren Geschichten, die sie mit uns teilen: Feste, auf denen 20 Mädels unsere Ohrringe tragen, wunderbare Hochzeiten, bei denen wir die Braut-Accessoires stellen dürfen und ein ganz besonderes Kompliment, das von so vielen SchwesterSchwestern regelmäßig kommt: Dass mit unseren Ohrringen der Alltag so viel schöner und fröhlicher ist.

Welches Ohrringpaar ist das meistverkaufte?

Tatsächlich unsere Quasten-Ohrringe! Sie werden seit Jahren heiß geliebt. Sie sind zeitlos und begeistern immer wieder in neuen Farbkombinationen.

Hattet Ihr Tiefen und wenn ja, wie seid Ihr da wieder raus gekommen?

Die letzten Jahre und Wochen waren mit Corona, damit verbundenen Lieferengpässen und dem Krieg in der Ukraine durchaus turbulent – für uns persönlich, aber auch unternehmerisch herausfordernd. Für uns ist es in solchen Situationen wichtig, den Blick nach vorne gerichtet zu halten, Lösungen zu finden und im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen.

Wie fühlt es sich an, jetzt das 10jährige Jubiläum zu feiern?

Voller Dankbarkeit und Freude blicken wir auf 10 unglaubliche Jahre zurück. Wir sind so dankbar für die schönen Begegnungen mit tausenden von treuen und wertschätzenden SchwesterSchwestern - online und offline, die unser Leben ständig berühren und bereichern.

Gleichzeitig sind wir so dankbar für all das, was SchwesterSchwester uns ermöglich hat – aufs Land zu ziehen, unser süßes Häuschen & Garten schön zu machen und hier jeden Tag unseren Traum leben zu können.

Was ist für die Zukunft geplant?

Wir wollen unser bisher sehr gesundes und organisches Wachstum weiter fortführen und hören da auch sehr auf die Wünsche unserer SchwesterSchwestern, was neue Sortimente und strategische Entscheidungen anbelangt. Ganz neu findet ihr beispielsweise jetzt auch Haarreifen im Sortiment, nach denen wir immer wieder von vielen SchwesterSchwestern gefragt wurden. Aber auch anderweitig sprudeln wir nur so vor Ideen! Ihr dürft Euch auf einiges freuen!